Skip to main content

So funktioniert Google Traffic

Google Traffic ist eine Funktion in Google Maps, mit der Verkehrsinformationen wie blockierte Fahrzeuge, Wracks und Straßenbau berücksichtigt und als Überlagerung in Google Maps angezeigt werden. Dies ersetzt nicht nur die Notwendigkeit, sich auf das Radio für Verkehrsaktualisierungen zu verlassen, sondern bietet eine einfache Möglichkeit, überlastete Autobahnen anzuzeigen. Google Maps kann tatsächlich mehrere Pfade zu Ihrem Ziel unter Berücksichtigung der aktuellsten Verkehrsinformationen planen oder sogar die Zukunft vorhersagen der Verkehr. Wie funktioniert Google Traffic genau?

Ein populäres Thema der Science Fiction ist, dass ausreichend fortgeschrittene Technologie nicht von Magie unterschieden werden kann. Während Googles Fähigkeit, sekundengenaue Zugriffe anzuzeigen, wie eine Kristallkugel aussehen kann, ist es so einfach, dass mehrere Datenströme zu einem Gesamtbild kombiniert werden.

Durch die Verwendung dieser Informationen kann Google Traffic ...

  • Erkennen Sie Verkehrsstaus und bewerten Sie das Verkehrsaufkommen, das von geringem Verkehr (grün) zu einem Stau (gelb oder orange) zu einem großen Stau (rot) führt.
  • Ortung von Unfällen, die häufige Ursachen für starken Verkehr sind.
  • Benachrichtigen von Fahrbahnsperren und Fahrbahnbau.

Wie Google Traffic verkehrte Straßen erkennt

Es ist kein großes Geheimnis, wie die Magie wirkt. Jedes Smartphone ist in der Lage, seinen Standort mit erstaunlicher Genauigkeit zu bestimmen, indem die Daten des GPS-Chips im Inneren des Mobiltelefons mit einer Zellenturm-Triangulation kombiniert werden. Diese Triangulationsmethode sendet ein Signal an mehrere Zellentürme, um den Standort des Telefons zu bestimmen.

Stellen Sie sich vor, dass Sie mit fast jedem Smartphone in jedem Auto unterwegs sind und an Google übermittelt werden. Das ist eine Menge Daten, die analysiert werden. Und das ist noch nicht einmal der magische Teil. Die wahre Magie ist die Fähigkeit von Google, diese Informationen zu verarbeiten, Unregelmäßigkeiten wie einen Lieferwagen, der häufige Stopps durchführt, auszusondern und dem Benutzer dann alles in Echtzeit zur Verfügung zu stellen.

Besorgt um die Privatsphäre? Diese Daten werden regelmäßig von Telekommunikationsunternehmen wie AT & T oder Verizon erhoben, um festzustellen, ob Sie in ein Roaming-Gebiet gereist sind oder nicht. Und leider ist es nicht einfach, Google vor diesen Informationen zu schützen. Die einzige Möglichkeit, die Informationen von Google fernzuhalten, besteht darin, die Ortungsdienste auf Ihrem Gerät zu deaktivieren, was bedeutet, dass Sie keinen Zugriff auf Google Maps Navigation haben.

Google gibt an, dass keine persönlichen Informationen wie Ihr Name oder Ihr Konto zusammen mit der Route gespeichert werden. Die Routen selbst werden so geändert, dass Start- und Endpunkte entfernt werden, sodass die eigentliche "Route" nicht gespeichert wird.

Wie Google Traffic über Sperre und Verkehrsunfälle Bescheid weiß

Ihr Smartphone ist nicht die einzige Informationsquelle, die von Google Traffic verwendet wird. 2013 kaufte Google Waze für fast eine Milliarde Dollar. Waze ist eine beliebte Crowdsourcing-App, bei der Benutzer Ereignisse wie Unfälle und Straßenbau melden. Diese Daten werden auch mit Google Maps geteilt und in Google Traffic geleitet.

Zusätzlich zu Waze verwendet Google Daten von staatlichen und lokalen Ämtern, die den Transport überwachen, wodurch die Genauigkeit der Schließung und des Baus von Fahrstreifen erhöht wird.

Wie Google Traffic in Ihrem Auto funktioniert

Unsere tragbaren kleinen GPS-Geräte, die wir in der Tasche haben, sind zu einer der beliebtesten Möglichkeiten geworden, durch die geschäftigen Straßen zu navigieren. "Wegbeschreibung zu Marthas Haus" ist oft das einzige, was wir sagen müssen, um genaue Anweisungen zu erhalten. Wir können sogar zwischen mehreren Routen basierend auf dem aktuellen Verkehr wählen.

Wenn Sie Google Maps verwenden, um mit einem iPhone oder Android-Smartphone zu einem Ziel zu navigieren, wird die Route, die Google Maps als schnellste und effizienteste zu diesem Zeitpunkt bezeichnet, blau markiert. Oft werden alternative Routen grau hervorgehoben. Wenn Sie auf eine dieser grauen Routen tippen, wird sie zur primären Route. Sie können Ihre Lieblingsroute wählen oder einfach eine gefürchtete Autobahn meiden.

Wenn Sie ein Android-Smartphone verwenden, können Sie Google Traffic während der Fahrt freihändig aktivieren, indem Sie einfach Google Assistant fragen. Hier sind ein paar Ausdrücke, die mit Google Traffic funktionieren, wenn sie mit dem Befehl "Okay Google" gekoppelt werden:

  • "Verkehr anzeigen"
  • "Verkehr ausblenden"
  • "Unfälle in meiner Nähe anzeigen"
  • "Alternative Routen anzeigen"
  • "Was ist meine ETA?"
  • "Wie geht es weiter?"
  • "Wie ist der Verkehr nach Hause?"

Was ist mit der Planung eines Road Trips?

Google Maps auf Ihrem Laptop verfügt über eine wirklich coole Funktion, mit der Sie künftigen Traffic vorhersagen können. Dies ist ideal für einen Roadtrip oder einfach die beste Möglichkeit, um am nächsten Morgen zum Termin Ihres Arztes zu gelangen.

  1. Navigieren Sie in Ihrem Webbrowser zu https://www.google.com/maps.

  2. Drücke den Richtungen Taste rechts von der Google Maps durchsuchen Eingabefeld oben links auf der Karte. Die Wegbeschreibung-Schaltfläche ist eine blaue Raute mit einem weißen Pfeil in der Mitte.

  3. Füllen Sie das aus Startpunkt und das Ziel Felder, um die Wegbeschreibung zu erhalten.

  4. Direkt unter den Start- und Zielfeldern befindet sich ein Dropdown-Menü mit Verlasse jetzt ausgewählt. Klicken Sie auf diese Dropdown-Liste und wählen Sie Abfahrt um stattdessen.

  5. Ein neues Feld wird angezeigt, in dem Sie das festlegen können Zeit und das date. Die Richtung und die geschätzte Zeit ändern sich basierend auf den vorhergesagten Verkehrsniveaus. Sie können auch basierend auf diesem vorhergesagten Verkehr aus verschiedenen Routen wählen.